Korallenwurz (Corallorhiza)

Im Überblick

Bei der Korallenwurz handelt es sich um eine interessante Orchidee vor allem aus Nord- und Mitteleuropa. Die Art wächst sowohl auf basischen als auch auf sauren Böden im schattigen Wald. In den Mittelgebirgen sind dies meist Buchenwälder, in höheren Lagen hingegen Nadelwälder. Die Pflanze ist zierlich und eher unscheinbar. Sie bringt ebenso unscheinbare, sehr kleine Blüten hervor. Als Besonderheit besteht bei der Korallenwurz eine Mykoheterotrophie, dass heißt sie ist zeitlebens auf die Symbiose mit den Bodenpilzen angewiesen, schmarotzt in gewisser Weise auf diesen, da sie selbst nahezu keine Photosynthese mit ihren zu Schuppenblättern verkümmerten Laubblätter betreibt.

Über die korrekte Schreibweise des Gattungsnamen herrscht Uneinigkeit, teilweise findet sich auch die Schreibweise Corallorrhiza.

Corallorhiza trifida

Corallorhiza trifida, Südschwarzwald.

27.05.2005, Südschwarzwald, Deutschland

Corallorhiza trifida, Südschwarzwald.

27.05.2005, Südschwarzwald, Deutschland

Corallorhiza trifida, Südschwarzwald.

27.05.2005, Südschwarzwald, Deutschland

Corallorhiza trifida, Südschwarzwald.

27.05.2005, Südschwarzwald, Deutschland