Links

Sie haben noch nicht genug? Dann interessiert Sie vielleicht einer, der von mir zusammengestellten Links. Beachten Sie in diesem Zusammenhang bitte meinen Haftungsausschluss.
lbg1

Hier erfahren Sie mehr über den AHO Baden-Württemberg (Arbeitskreis heimischer Orchideen). Gibt unter anderem das Journal Europäischer Orchideen (JEO) heraus.

lbg2

Der AHO Bayern und dessen Sektionen. Portraits der bayrischen Orchideen sowie deren Kartierung.

lbg3

Hochkarätig besetztes Forum, in dem Fragen zu europäische Orchideen diskutiert werden.

lbg4

Auf der Seite von Günther Blaich finden sich unter anderem Fotos von 603 Arten, Formen und Hybriden.

lbg5

Informative Seite des Ehepaars Grabner. Die Orchideen Mitteleuropas sowie einiger Reiseziele im Mittelmeerraum.

lbg6

Eine interessante Seite von Marco Klüber, die sich mit den wildwachsenden Orchideen der Rhön beschäftigt.

lbg7

Eine sehr umfassende Seite über europäische Orchideen von Dr. Helmuth Zelesny und Bernd Wössner.

lbg8

Wolfgang Leverberg besitzt eine exzellente Homepage über die Freilandkultur von Orchideen. Uneingeschränkt zu empfehlen.

lbg9

Hochkarätig besetztes Forum, in dem vor allem Fragen zur Kultur und Vermehrung von Orchideen diskutiert werden.

lbg10

Großartige Seite von Pierre-Michel Blais über französische Orchideen, hauptsächlich des Departements Var.

lbg11

Sehr schöne Seite von Branko Dolinar über die slowenische Orchideenflora.

lbg12

Umfangreiche kanadische Linksammlung zu Orchideen. Die Seite wird von Jerry Bolce betrieben.

lbg13

Die Karnivoren-Datenbank ist eine in Inhalt und Layout gelungene Site, die ausgezeichnete und umfassende Informationen zu fleischfressende Pflanzen bereitstellt.

lbg14

Hier gelangen Sie zum Forum der Gesellschaft für fleischfressende Pflanzen im deutschsprachigen Raum e.V.

lbg15

Eine sehr gute Homepage von Daniel Jelkmann. Unter anderem finden Sie dort eine Anleitung zum Bau eines Moorbeets.

lbg16

Auch die Homepage von Julia Rohlfing ist sehr informativ und besticht durch ein klares Design.

lbg17

Die Homepage von Karsten Günther stellt unter anderem den Karnivoren-Chat bereit.

lbg18

Großartige Seite von Markus Welge und Matthias Teichert mit wertvollen Informationen und tollen Fotos.

lbg19

Informative Homepage von Andreas Schulz. Zudem findet sich auf der Homepage ein kleiner Online-Shop.

lbg20

Großartige Homepage von Urs Zimmermann aus der Schweiz. Auf der Seite werden zahlreiche Fotos von Insektivoren am Naturstandort gezeigt.

lbg21

Wunderbare Homepage von Christian Dietz, auf der mehrere karnivore Gattungen sehr schön dargestellt sind.

lbg22

Nicole Rebbert ist eine absolute Expertin für Utricularien. Ihre Homepage überzeugt durch wertvolle Tipps und exzellente Fotos.

lbg23

Auch Sven Latsch hat eine sehr schöne Seite über Insektivoren konzipiert. Gutes Design, wertvolle Hinweise.

lbg24

Auf dieser privaten Homepage finden Sie interessante Informationen zur Kultivierung von Bananenstauden im Garten.

lbg25

Auf der Site von Herrn Brennig ist sehr guter Content mit einem tollen Layout gepaart. Neben Anzuchtsinfos zu diversen Exoten bietet diese Site eine Fülle weiterer Infos zu Pflanzen.

lbg26

Sehr schöne Seite über diverse ausgepflanzte Palmenarten. Daneben werden auch andere Exoten beschrieben.

lbg27

Herbert Müller ist ein ausgewiesener Experte exotischer Nutzpflanzen. Eine sehr schöne Seite.

lbg28

Sie handelt im Verband Botanischer Gärten und koordiniert die Aktivitäten zur Erhaltung einheimischer Wildpflanzen in Kultur (ex situ) zur Unterstützung wildlebender Populationen (in situ).

lbg29

Die Gesellschaft hat das Ziel der Förderung der floristisch-botanischen Erforschung der Gefäßpflanzen Deutschlands. Gegründet wurde sie 2005 in Vechta.

lbg31

Die Wilhelma ist nicht nur ein Zoo mit etwa 1.000 Tierarten, sondern auch ein exzellenter Botanischer Garten mit zahlreichen Gewächshäusern. Hier und im Freigelände werden etwa 6.000 Pflanzenarten kultiviert.

lbg30

Der Verein setzt sich seit 25 Jahren erfolgreich für die Rettung tropischer Regenwälder ein. Aber er braucht auch Ihre Hilfe! Auf der Seite können Sie auch den Regenwald Report als PDF downloaden.