Sie befinden sich hier: Startseite / Insektivoren
 

Insektivoren

Im Überblick

Werbung

Fleischfressende Pflanzen werden oft auch Insektivoren oder Karnivoren bezeichnet. Seit Jahrhunderten beflügelte diese Pflanzengruppe die Fantasie der Menschheit. Inzwischen ist gesichert, dass in den Urwäldern dieser Welt entgegen der Science-Fiction der Mitte des vergangenen Jahrhunderts keine menschenfressende Ungetümer existieren. Beschäftigt man sich jedoch nähers mit diesen Pflanzen, so verlieren sie nichts an ihrer Faszination, wenngleich die Faszination mehr im mikroskopischen Bereich zu finden ist. Eine Reihe von fleischfressenden Pflanzen hat im Laufe der Evolution ausgeklügelte Fangmechanismen entwickelt. Einige dieser Fallen sind mit zu den schnellsten Bewegungen im Pflanzenreich im Stande, die Dauer, bis manche Falle zugeschnappt hat, beträgt teilweise nur wenige hundertstel Sekunden.

Die Gruppe der fleischfressenden Pflanzen ist aus botanischer Sicht heterogen, carnivore Pflanzen finden sich in verschiedenen Pflanzenfamilien.

Hier ist das evolutionäre Prinzip der Konvergenz zu beobachten. Vereint werden die fleischfressenden Pflanzen hinsichtlich ihrer Biotope. Ihnen gemeinsam ist eine Nährstoffarmut. Durch den Insektenfang haben die Pflanzen sich vor allem eine zusätzliche Stickstoffquelle erschlossen, woraus sie einen Vorteil in der Konkurrenz zu anderen Pflanzen erlangt haben. Sie sind auf diese zusätzliche Stickstoffquelle jedoch nicht zwingend angewiesen, es handelt sich bei Insektivoren weder um parasitäre noch heterotrophe Pflanzen. Vor allem bei kultuvierten Exemplaren kann getrost auf eine Insektenzufütterung verzichtet werden, da diese Pflanzen sich nicht in der natürlichen Konkurrenz zu anderen Pflanzen behaupten müssen.

Auf den nächsten Seiten versuche ich, Ihnen die faszinierende Welt der fleischfressenden Pflanzen sowie deren Kultur näher zu bringen.

Das erwartet Sie hier

Drosera madgascariensis

Arten. Auf den folgenden Seiten werde ich Ihnen die verschiedenen carnivoren Pflanzengattungen geordnet nach dem Fallenmechanismus vorstellen. Neben zahlreichen Fotos zeige ich Ihnen meine Kulturerfahrungen.

Moorbeet mit Drosera filiformis

Kulturmethoden. Insektivoren sind hin- sichtlich ihrer Kulturansprüche recht unterschiedlich. Manche Arten lassen sich problemlos auf dem Fensterbrett halten, andere sind nur etwas für Experten. Ich zeige Ihnen verschiedene Kulturmethoden.

Pinguicula vulgaris im Flachmoor

Insektivoren am Naturstandort. In Deutschland kommen drei carnivore Pflanzengattungen vor. Ich zeige Ihnen vom Sonnentau, vom Fettkraut und vom Wasserschlauch Fotos vom Natur- standort.

Werbung

Callya-Freikarte Kampagne

Design © 2010 by Michael Richter